Author:

67 thoughts on “Social Media Sucht: So viel Zeit frisst Instagram? 👩‍🎤🤳⎢Auf Klo Experiment”

  • Dieser Moment wenn man schlafen möchte.. man sich plötzlich fragt, wieso es kein Katzenfutter mit Mausgeschmack gibt und es sofort nach googeln muss.
    & dann die brennende Frage ob Vegetarier, die eine Fleischtomate essen noch Vegetarier sind 🤔 Stunden vergehen..

  • Ich habe eine spezielle App, wo meine Mutter einstellen kann, wie lange ich am Handy seien kann. Natürlich sind so Apps wie die Vokabelapp ausgenommen. Die App heißt Screen Time, und ist echt empfehlenswert!

  • Im Urlaub genieße ich es immer total, mal eine „Handy Auszeit“ zu haben, das ist total entspannt und man hat irgendwie viel mehr vom Tag!☺️

  • Dass nur 2 Frauen das 24h Kein Social Media Exp. gemacht haben, sagt ja auch schon viel.
    Ich fand diese unterschwellige Abhängigkeit bei mir eine schreckliche Erkenntnis, als es mir bewusst wurde. Deshalb habe ich vor einem Jahr angefangen nach und nach meine Acc. auf den Plattformen zu löschen. Als erstes Instagram und als letztes dann Whatsapp vor einem halben Jahr.
    Große Überwindungen, immer wieder. Am Anfang echt krasses Gefühl, wie ich mich wieder für die Welt und meine reale Umgebung öffnen konnte. Inzwischen ist es ziemlich normal für mich geworden, obwohl ich es immer noch genieße. Aber wenn mich jetzt Leute in meinem Alter fragen, wie ich denn meinen Tag verbringen, verstehe ich nicht, was sie meinen oder denke, sie wollen mih auf den Arm nehmen. Aber ich verstehe, warum ich mit den Meißten von Ihnen nicht viel anfangen kann. Das Gefühl und den Blick für den Moment, den realen Raum und die Zeit und damit verbunden die Intensität und irgendwie Magie des Augenblicks/ der Situation haben viele von Ihnen irgendwie verloren. Wirklich schade.

  • Also mein iPhone zeigt in Einstellungen unter Bildschirmzeit 3h und 35 min an. 1h 50min. Social Network, 23min. Unterhaltung, 17min. Produktivität, 7min. Kreativ, 3min. Andere und 19s Lesen und Nachschlagen

  • Welche App habt ihr dafür benutzt? Würde ich auch gerne mal testen, ich glaube ich bin so die Fraktion wie Eda, schätze mich schon auf über 5 Stunden.. 😀

  • Ich bin auf Instagram die stille Beobachterin, ich poste nie etwas, auch nichts als Status. Dennoch bin ich natürlich auf Instagram aktiv aber eigentlich nur um mir Sachen anzuschauen die mich inspirieren.🤔

  • Merle Karpenstein says:

    Also ich war z.B. letztes Jahr vier Wochen im Urlaub und da hatten wir in den jeweiligen Häusern noch nicht mal Netz, also hab ich mein Handy quasi nicht benutzt, und wenn man dann mal Empfang hatte, habe ich eben ein paar Whatsapp/SMS and meine Familie verschickt und mir vielleicht noch ein neu erschienenes Album runtergeladen, aber ich habe bei allen anderen Social Media Sachen die Mitteilungen und die Benachrichtigungszähler ausgestellt, dann war die Versuchung auch nicht so groß.

    Wie doll ich mein Handy zZ nutze, kann ich nicht genau sagen, weil ich darauf warte, dass mein Auslandsjahr anfängt und neben ein paar Fahrstunden, Training und ab und zu im Haushalt helfen nichts passiert. Sobald es dann losgeht wird das aber auch wahrscheinlich auf 1,5-2 Stunden pro Tag Social Media hinauslaufen (vor allem durch das Skypen mit Familie).
    Aber ich habe mir jetzt trotzdem mal diese "Moment" App runtergeladen 🙂

  • Lara coopamacwndrlnd says:

    Ich habe in meinem letzten Urlaub mein Handy mal für 7 Tage ausgeschaltet und war da wirklich nicht dran. Ich fand es erstaunlich zu sehen das ich wirklich nichts verpasst habe. (Das war sonst eigentlich immer der Grund warum ich mein Handy so wenig aus der Hand gelegt habe)

  • Ich hab alles gelöscht. Instagram, fb, Snapchat etc. Damit geht es mir viel besser und meine Einstellung zu dem ganzen social media hat sich sehr verändert 🙈 hab nur noch Whatsapp auf meinem Handy und natürlich Netflix und so Zeug. Aber dieses ganze andere nicht mehr

  • cherish-the-rain says:

    Beim neuen Apple Update kann man sich für Apps ein Zeitlimit einstellen und wenn man das erreicht hat die App nicht mehr benutzen. Kann ich sehr empfehlen 😀

  • Seit dem ich vor ca. 3 Jahren aufgehört habe so viel Zeit mit Social Media/ Handy Games etc. zu verbringen, habe ich richtig viel Zeit. Man schafft viel mehr und ist ziemlich produktiv. So geht es zumindest mir :)! Also die vorige Zeit vermisse ich kein Stück :D!

  • Eulchen Imwalde says:

    Ich bin tatsächlich bald 36 stunden facebook- und instagramfrei. Ist etwas merkwürdig, aber ich vermisse es gerade eigentlich kaum 😊 aber wenn ich whatsapp nicht nutzen könnte würde mich das echt wuschig machen 😅

  • Mir fällt es nicht schwer darauf zu verzichten, es ist nur scheiße wenn man nach den Ferien wieder Internet hat und dann vollgespamt ist und nicht alles anschauen kann was man verpasst hat, weil es Tage dauern würde

  • Ich habe mir wirklich noch nie gedacht;“ das muss in meine insta/snap Story“ oder sonst was. Bin da auch wirklich froh drum nicht so extrem an Social Media zu hängen.

    Ich werde das Experiment auch probieren!

  • Ich hab letztens erst ausprobiert, 24 Stunden nicht auf Social Media zu gehen und ich werd das jetzt definitiv öfter machen. Man ist doch so oft drauf, obwohl man nur ganz kurz was nachschauen wollte und ich denk auch viel zu häufig darüber nach, ob mir denn jetzt schon geantwortet wurde.

  • God of the New World says:

    Alter. Ich hab auch mal die Zeit getracked die ich auf Social Media bin und es waren im Durchschnitt so 7 Stunden. 😅

  • Liebe Eda, bei mir sind es um die 3-4 Stunden, also Kopf hoch! 😀 Gibt es eine gute App, um die Nutzung zu tracken? 🙂 Daumen hoch mal wieder an das Video.

  • Um weniger Zeit auf Social Media zu verplämpern, habe ich meine abonnierten Kanäle ausgemistet. Somit folge ich jetzt nur noch denen die mich interessieren/die ich kenne. (38 Stück)

  • Ich versuche, mir immer ein paar Tage im Monat rauszusuchen (meistens sonntags, weil man dann eigentlich eh nur entspannen sollte), an denen ich mein Handy und Laptop weglege um stattdessen z.B. zu lesen, weil ich zu oft auf YouTube und instagram unterwegs bin (die Stunden habe ich noch nicht gezählt, werde ich aber demnächst mal machen). Das klappt zwar nicht immer, aber ich arbeite daran 🙂

  • Ich habe zur Zeit eine richtige Abneigung gegen mein Handy und Social Media. Es frisst sooo viel Zeit. Vor allem Insta ist schlimm bei mir. Hatte jetzt im Urlaub gerade Zwangs-Pause und es war einfach großartig! Aber ich musste von der Technik bzw. meinem Anbieter dazu gezwungen werden… Was man alles in der Zeit machen konnte 😀

  • Schokolade Pudding says:

    Da ich mein Handy erst seit weniger als einem Jahr besitze kann ich auch gut einen Tag ohne es auskommen..ohne Bücher wäre schwerer😅

  • Jedes Jahr faste ich 40 Tage social media.
    Ausgenommen Whatsapp und YouTube, aber das sehe ich nicht als "verschwendete Zeit" an.
    Ich würds jedem empfehlen, denn ihr werdet sehen, dass sich sogar euer Denken ändert.

  • Annalena Kessler says:

    Ich hab auch schonmal eine Woche ohne Hnady gelebt weil wir auf Skifreizeit waren und ich zu geizig war mit für Österreich Internet zu holen. Danach ist mein Hnady gefühlt explodiert vor Nachrchten aber sonst wars eigentlich mal ganz entspannend.

  • Ich habe schon oft ein oder zwei Wochen komplett auf mein Handy und auf meinen PC verzichtet, vor allem in den Ferien. Da möchte ich einfach mal abschalten und kann ohne Social Media die Welt viel klarer und intensiver wahrnehmen. Es ist krass, wie viel Zeit man hat, wenn man nie ans Handy geht. Ich war viel kreativer und habe mich auch mehr den musischen Künsten gewidmet. Trotzdem finde ich es schwierig, die ganze Zeit offline zu leben wegen sozialen Kontakten oder wichtigen Nachrichten, die über Chats geschickt werden.

  • Ich musste mal 48 Std. ohne Handy verbringen, weil meins kaputt ging und ich kein Ersatz hatte. Es ist nicht schlimm darauf zu verzichten, ich finde es eher schlimm nicht erreichbar zu sein, wenn ein Notfall passieren sollte oder ich ein Unfall mache! Das hatte mir mehr Angst gemacht. Gott sei dank war in den 48 Std. nichts 😀

  • Wie heißt die App, die ihr zum tracken benutzt habt? Ich glaub, dass würde mir zur Selbstkontrolle nicht schaden 😅😂

  • Wow Eda hat 7 Stunden geschätzt? 😀 wann schläfst du denn? 😀 aber gut, wenns zur Arbeit dazu gehört, ist es ja auch klar, dass da viel Zeit drauf geht 🙂

  • Ich hatte diesen Sommer zwei Wochen komplett Handy freie Zeit und das einzige was ich ab und zu vermisst habe ist meine Musik. Aber sonst wollte ich es tatsächlich eigentlich garnicht wiederhaben… war eine sehr coole und entspannte Zeit. Ich probiere seitdem immer mehr weniger Handyzeit zu haben. Klapot sogar ganz gut und kann ich nur empfehlen. Liebe Grüße

  • Wir waren letzte Woche in der Jugendherberge und durften kein Handy mitnehmen. Es war viel entspannter. Nach den 5 Tagen wusste ich ersteinmal gar nicht wohin mit dem Ding haha😂

  • Ich bib 30 plus und wuchs ohne Handy auf. Also war das alles kein Problem. Mit 19 hatte ich das erste Handy und das war kein Smartphone da die damals noch nicht gab. Nen Smartphone hab ich erst so zwei Jahre und unterwegs hat das kein Internet weil das kostet ja drauf. Da lese ich lieber nen Buch oder höre Hörspiele.

  • CrazyStraw6erry says:

    Danke für das letzte Video! Hab mir danach ne App runter geladen, die in jeder anderen App so eine kleine Uhr anzeigt, wie lange ich die schon benutze. Und meine Nutzung ist drastisch gesunken 🙂

  • Habe mal 2 Wochen lang mein Handy komplett weggeschlossen. Also nichtmal als Wecker benutzt oder zum Fotos machen. Und natürlich 0% Social Media. Müsst ihr mal ausprobieren! Mir ist aufgefallen, wie sehr das Handy schon in unserem sozialen Leben integriert ist. Habe nicht mehr mitbekommen, wenn eine Stunde ausgefallen ist in der Schule, wenn es News von Freunden gab, konnte mich auch nicht mehr gut verabreden. (Habe tatsächlich auf Festnetz angerufen) Plötzlich hatte ich so viel Zeit für andere Dinge! Aber gerade dann fällt auf, wie viel andere auch am Handy sind, wenn man irgendwo sitzt und nur du hast kein Handy. Man sollte echt mal mehr das Handy weg legen, gerade wenn man unterwegs ist. Habe mich nach den 2 Wochen aber trotzdem wieder sehr auf mein Handy gefreut. (Mich hat niemand dazu gezwungen, aber ich wollte es unbedingt durchziehen)

  • Philipp Stelzel says:

    Das Problem ist, dass die meisten Menschen nicht wissen, wie viel Suchtpotenzial Social Media hat. Die Plattformen sind dazu designt worden, um die Leute möglichst lange online zu halten. Dazu gibt es eigene Attention Engineers die Anleihen bei Kasinos nehmen. Habe dazu ein Video gemacht: https://youtu.be/w2A7FsF_3ig Ganz verzichten muss natürlich nicht sein, aber man sollte wohl versuchen ein gesundes Mittelmaß zu finden

  • unbekannt namenlos says:

    Einen Tag ohne Handy schaff ich locker! Ohne Pc eher weniger 😅 Ich hock den ganzen Tag davor weil ich nix anderes mit mir anzufangen weiß. Am Handy schreibt mir eh keiner, haha #sadlife

  • Ich finde, dass Experiment 1 wirklich deutlich übertrieben angekündigt wurde. Ich fände es interessant, wenn das Experiment über 2-3 Wochen ginge und man dann fragt, ob jemanden irgendetwas gefehlt hat. Aber ein Tag ist so kurz, dass es wirklich nicht unaushaltbar ist…

  • Miya Skellington says:

    Ich schaffe es auch Tage lang ohne mein Handy, aber ich kann auch gerne mal 3-4 Stunden auf Social Media verbringen, besonders wenn ich halt auch gerade mit Leuten dort ein Gespräch laufen habe. Ich denke solange das nicht jeden Tag so ist, passt das schon. ^^

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *